Eröffnung am 16. Oktober 2020   I   19 – 21 Uhr

Marcus Kaiser, Broken-Image, Fotocollage, 2020
Marcus Kaiser, Broken-Image, Installationsansicht, 2020

Seit fast 30 Jahren beschäftigt sich Marcus Kaiser mit dem Begriff des Bildes. Anknüpfend an seine Arbeiten zu „Künstlichen Ruinen“ fotografierte Kaiser in den 1990er und frühen 2000er Jahren zahlreiche zerstörte und verlassene Gebäude sowie Rückbauten und Abrisse moderner Architekturen im Berliner Osten, wie z.B. das Ahornblatt. 2003 entstand die Installation „z.T. Garten“, eine optische Hütte mit einem virtuellen Bild der Stadt auf dem Gelände des ehemaligen Stettiner Bahnhofs. Die Installation „Broken Image“ auf dem Gelände des Friedrich – Ludwig – Jahn – Sportparks knüpft an diese Arbeiten an. Dokumentarische Filmaufnahmen von Abrissarbeiten moderner DDR-Architektur erleuchten das zur Skulptur umgewandelte Kassenhäuschen und konfrontieren den Betrachter mit dem noch existierenden „Bild“ des Stadions.

17. Okt. – 26. Okt. 2020 I täglich von 18.30 – 21.30 Uhr